Fachkräfte und Forschung ohne Grenze

11 Mai 2018

Viersen - Der neue Direktor der Fontys-Hochschule in Venlo, Bram ten Kate war zum Antrittsbesuch bei Landrat Dr. Andreas Coenen. Bei dem Austausch ging es unter anderem um die Aktivitäten in der Dependance der Fontys im Kempener Technologie- und Gründerzentrum Niederrhein (TZN). „Wir freuen uns, dass sich der Standort Kempen weiter etabliert“, sagte der Landrat. „Die Fontys ist im TZN gut aufgehoben. Die Stadt Kempen hat darüber hinaus eine aktive Unternehmerschaft.“ Er sicherte ten Kate die weitere Hilfe des Kreises und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft zu, noch stärker als bisher Kontakte zu Unternehmen am Niederrhein aufzubauen.

„Wir hoffen, dass die Unternehmen aus dem Kreis Viersen noch stärker darauf setzen, über den Standort Kempen an gut ausgebildete Fachkräfte zu kommen.“ Der Hochschul-Direktor sieht besonders einen Vorteil für kleine und mittelständische Unternehmen, die keine großen Forschungsabteilungen haben. Im Rahmen des Projektes „Partners in Education“ ist es unter anderem möglich, dass Studenten einen vertiefenden Einblick in ein Unternehmen erhalten. So soll der Übergang vom Studium ins Berufsleben optimal gestaltet werden.

Foto: Kreis Viersen, Gespräch zwischen Landrat Dr. Andreas Coenen (l.) und Fonty-Direktor Bram ten Kate

Weitere Inhalte: